Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und der Zentralverband des Deutschen Handwerks verleihen in diesem Jahr den begehrten Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege an sächsische Denkmaleigentümer.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und der Zentralverband des Deutschen Handwerks verleihen in diesem Jahr den begehrten Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege an sächsische Denkmaleigentümer. Noch bis zum 24. Mai können sich Bauherren, Architekten, Denkmalbesitzer oder Handwerksbetriebe für diesen Preis bewerben - auch Akteure im ländlichen Raum können sich bewerben.

Der Preis wird jährlich in zwei Bundesländern ausgelobt und ist jeweils mit 15.000 Euro dotiert.
2020 wird der Preis in den Bundesländern Sachsen und Niedersachsen ausgelobt.
Vorschläge und Bewerbungen aus Sachsen können Sie bis zum 24. Mai 2020 an den Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) in Berlin richten.

Link zum Bewerbungsverfahren