DorfBaukultur-Werkstatt im LEADER-Gebiet Delitzscher Land

Von Donut-Dörfern im Speckgürtel – Dorfumbau und ländliche Baukultur im Umfeld von Ballungsgebieten

Wenn Dörfer im Einzugsbereich prosperierender Städte durch große Baugebiete erweitert werden, können sogenannte „Donut-Dörfer“ entstehen: außen Zuwachs, innen Leere. Während am Siedlungsrand – oft gesichtslose – Eigenheime und Gewerbegebiete auf der grünen Wiese gebaut werden, drohen im Ortskern Unternutzung, Leerstand und Verfall der traditionellen Bausubstanz.

Wie also umgehen mit Siedlungsdruck, der Tendenz zu „Schlaf-Dörfern“ und dem drohen-den Verlust dörflicher Identität? Welche Antworten finden die Kommunen und Dorfgemein-schaften, wie schaffen sie eine nachhaltige Balance von Wachstum und Bewahrung? Wie kann LEADER die angestrebte Innen- vor Außenentwicklung mitgestalten?

Programmflyer zum Download

Vor der Veranstaltung findet ein baukultureller Dorfrundgang durch Zschortau statt (15:00 Uhr ab Pfarrhaus).

 

Kurzprogramm (16-20 Uhr):

  • Begrüßung Zu Gast im sanierten Pfarrhaus Zschortau 
  • Einführung: Stadt-Land-Plus – Entwicklungstrends und Erfahrungen aus der Sicht der Wissenschaft  
  • Innen- vor Außenentwicklung – Erfahrungen aus Sicht Kommune, Planer und interkommunale Allianz
  • Moderierte Diskussion mit den Referent*innen 

Zum Ausklang der Veranstaltung wird ein kleiner Imbiss gereicht.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Bitte melden Sie sich bis zum 03.11.19 mit diesem Formular an. Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt.

Die DorfBaukultur-Werkstatt ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie und der LAG Delitzscher Land.