Ideenwettbewerb „MACHEN! 2019“

Ostbeauftragter der Bundesregierung Hirte startet Ideenwettbewerb in den neuen Bundesländern für Engagement und gesellschaftlichem Zusammenhalt

„MACHEN! 2019“ ist ein neuer Online-Wettbewerb, der Projektideen auszeichnet und finanziell unterstützt, bei denen bürgerschaftliches Engagement in den neuen Bundesländern im Mittelpunkt steht.
Der Wettbewerb will aufzeigen, wer sich bereits wie und wo engagiert – und weitere Menschen dazu motivieren, sich ebenfalls für eine gute Sache einzusetzen. Ausgerichtet wird der Wettbewerb von Christian Hirte, dem Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer.

Welche Kategorien gibt es?

HAUPTKATEGORIE: „Bürgerschaftliches Engagement – Lebensqualität stiften und Zusammenhalt stärken“

SONDERKATEGORIE 1: „Grenzüberschreitende Partnerschaften stärken“

SONDERKATEGORIE 2: „Deutsch-deutsche Geschichte erlebbar machen“

Bis zum 30. Juni 2019 können Personen, Vereine, Initiativen, die in Dörfern, Klein- oder Mittelstädten der neuen Bundesländer zu Hause sind, ihre Wettbewerbsbeiträge einreichen. Gesucht werden kreative Ideen, die Lebensqualität vor Ort stiften, das Mit- und Füreinander festigen und das Gemeinschaftsleben lebendiger machen. Eine unabhängige Jury wählt aus allen Beiträgen die besten 40 Ideen aus. Die Gewinner erhalten ein Preisgeld von bis zu 15.000 Euro, das als „Startkapital“ zur Umsetzung ihrer Idee dienen soll.

Die Preisverleihung findet am 26. August 2019 in Berlin statt. Alle Informationen zum Wettbewerb sowie das Teilnahmeformular finden Sie hier.