Ideenwettbewerb "MACHEN 2020!"

Ostbeauftragter der Bundesregierung Marco Wanderwitz startet zweiten Ideenwettbewerb in den neuen Bundesländern für Engagement und gesellschaftlichem Zusammenhalt.

In vielen ostdeutschen Regionen wird das bürgerschaftliche Engagement als wichtige Stimme und Ressource für die Bearbeitung gesellschaftspolitischer sowie sozialräumlicher Herausforderungen noch zu wenig erkannt, genutzt und gefördert. Der Ideenwettbewerb will genau hier ansetzen: Machen!2020 soll den Gestaltungswillen, den Ideenreichtum und das Engagement ostdeutscher Bürger*innen zum Wohle der Gemeinschaft würdigen sowie mit einem Preisgeld unterstützen.

Ziel des Wettbewerbs ist es, das vielfältige bürgerschaftliche Engagement in den neuen Bundesländern sichtbarer zu machen und zu stärken. Er rückt die Menschen in den Vordergrund, die mit ihrem freiwilligen Engagement unser Zusammenleben besser machen.

Antragsberechtigt sind alle engagierten Gruppen, die in einer ostdeutschen Landgemeinde, Klein- oder Mittelstadt mit bis zu 50.000 Einwohnern wohnen und deren Ideen gemeinwohlorientiert sind.

Für alle drei Wettbewerbskategorien gilt: Das Projekt muss sich an den Themen der jeweiligen Kategorie orientieren und innerhalb eines Jahres umsetzbar sein. Alle Projekte müssen gemeinwohlorientiert sein und von freiwillig Engagierten getragen werden.

1. „Lebensqualität stiften und Zusammenhalt vor Ort stärken“
2. „Ost-West-Partnerschaften – Gemeinsamkeiten entdecken“
3. „Grenzüberschreitende Partnerschaften – Zusammenarbeit verbindet“

Die Teilnahme am Wettbewerb ist nur online über ein Antragsformular möglich.

Die Bewerbung ist bis zum 31. Juli 2020 möglich.

Plakat
Flyer

Weitere Information zum Wettbewerb und den Link zum Bewerberportal gibt es hier.