Modellvorhaben "Unternehmen Revier"

Das Modellvorhaben "Unternehmen Revier" gestaltet seit 2017 aktiv den Strukturwandel in den Braunkohleregionen Lausitzer Revier, dem Mitteldeutschen Revier, dem Rheinischen Revier und dem Helmstedter Revier. Hierzu erhalten die Reviere jährlich acht Millionen Euro.

Mit den zur Verfügung stehenden Fördermitteln sollen frühzeitig innovative und umsetzungsorientierte Projekte zur Gestaltung des Strukturwandels gefördert werden. Ziel ist, die Regionen bereits jetzt attraktiv für alternative Wertschöpfungsketten zu machen und die Wirtschaftskraft zu stärken. Für die Innovationsregion Mitteldeutschland stehen hierfür jährlich 1,6 Mio. EUR zur Verfügung.

An den regelmäßig ausgelobten Ideenwettbewerben können natürliche und juristische Personen mit Sitz oder einem Unternehmensstandort in der Innovationsregion Mitteldeutschland teilnehmen. Gefördert werden investive und nicht-investive Projekte mit einer Förderquote von 60 bis 90 Prozent mit bis zu 200.000 EUR. Insgesamt stehen dafür Fördermittel von jährlich 1,6 Millionen EUR zur Verfügung, zunächst bis zum Jahr 2021.

Die einzureichenden Projektideen können sowohl Innovationen bei Produkten, Dienstleistungen oder Geschäftsmodellen als auch neue Kooperations- und Vernetzungsformen umfassen. Schwerpunktthemen definiert das durch die Innovationsregion Mitteldeutschland erarbeitete Regionale Investitionskonzept (RIK):

  • Nutzung von Wertschöpfungspotenzialen
  • Gestaltung der künftigen Energieregion
  • Bewegung mit Mobilität und Logistik
  • Genuss durch vernetzte Attraktivität

Richtlinie zur Förderung (Link zum Download)

Nähere Informationen gibt es auch unter www.innovationsregion-mitteldeutschland.com/projektfoerderung/.