Start des Projektmanagements zum Thema Fischereiwirtschaft

Delitzscher Land und Südraum Leipzig beschreiten mit der Entwicklung von Fischwirtschaftsgebieten neue Wege

Am 1. August 2018 startete der Projektmanager Herr Kötter seine Arbeit. Das von der FLAG Delitzscher Land (LEAD-Partner) und der FLAG Südraum Leipzig mit Unterstützung des Anglerverbandes Leipzig e.V. auf den Weg gebrachte Kooperationsvorhaben, das durch den Europäischen Meeres- und Fischereifonds cofinanziert wird,  soll vor allem der Vorbereitung investiver Vorhaben zur Entwicklung der Fischwirtschaft an den Bergbaufolgeseen wie dem Störmthaler, Markkleeberger oder dem Seelhausener See im Umfeld von Leipzig dienen.

Aber auch die Nutzung der Seen in der Region für die Naherholung und als Angelgewässer, z.B. durch die Errichtung von behindertengerechten Angelplätzen oder attraktiven Lehrpfaden stehen im Fokus. Ein wichtiger Teil der Arbeit des Projektmanagers wird es sein, die Rolle der Seen als Fischwirtschaftsstandorte und Angelgewässer stärker in die Öffentlichkeit zu rücken, dazu sind auch Bildungsprojekte in Schulen angedacht.

Diesem spannenden Tätigkeitsfeld wird sich Herr Kötter mit Unterstützung aller Akteure in den nächsten drei Jahren widmen. Er ist zukünftig im Leipziger Neuseenland unter 0341 652350 und E-Mail: c.koetter@anglerverband-leipzig.de auch für Ihre Anregungen und Hinweise erreichbar.