2. Wohnen, Versorgung und bürgerschaftliches Engagement

M2.1 Erhalt und Entwicklung attraktiver Dörfer für alle Generationen und Bevölkerungsgruppen

Mögliche Förderbestandteile:

investiv/nicht investiv

Fördersatz
Kommune 80%
Unternehmen 40%
Private 40%
Sonstige (Vereine, LAG) 80%

Maßnahmespezifische Kohärenzkriterien:

1. Vorhaben müssen mind. einem der folgenden Ziele vorrangig unterzuordnen sein:

a.       Nachhaltige Nutzung und Weiterentwicklung bestehender Siedlungsstrukturen, insbesondere in den Ortskernen

b.       Bereitstellung von Wohnangeboten für Bevölkerungsgruppen mit erhöhten Integrationsanforderungen (Senioren, Alleinlebende, Familien mit Kindern)

2. Bei kommunalen Vorhaben zum Erhalt/Entwicklung des Gemeinschaftslebens wird die örtliche Bevölkerung an der Planung und wenn möglich an der Umsetzung beteiligt (bspw. durch Arbeitseinsätze).

3. Vorhaben dient in seiner Ausführung der Aufwertung des Ortsbildes (bei Gebäudesanierungen Stellungnahme AG Dorfentwicklung).